Blick in die Woche KW45

Unverhoffter Knollenwahnsinn!

Gestern hab‘ ich mir noch den Kopf zerbrochen, was ich euch heute neben dem Dankeschön und dem kurzen Vorausblick auf die Würze- und Apfelsaft-Aktion am Freitag und Samstag schreiben könnte.
Und heute – ja heute war ich dann ganz unerwarteterweise wirklich tief beeindruckt und möchte das gern mit euch teilen.

Es war einmal vor dem großen Glashaus, dort wuchs fröhlich eine Topinambur-Pflanze (Helianthus tuberosus) vor sich hin. Sie war der Sonnenblume (Helianthus annuus) sehr ähnlich, hochgewachsen, teilweise mit hübschen Blüten, und doch mittlerweile eher inkliniert (also dem Boden zugeneigt, um es etwas deutlicher, aber immer noch sanft auszudrücken). Wie auch immer, die galt es zu ernten – 8,7 kg waren für die aktuelle SoLaWi- Verteilung bestellt. Mit 2 großen Kisten („Dreieinhalber“ für die Nerds) und einer Grabgabel unterm Arm ging’s los. Pflanze raus, Knolle für Knolle in die Kiste. Und dann nahm es kein Ende, die Kiste wurde immer voller und die Augen immer größer. Es ist der absolute Wahnsinn, wie viele Knollen so eine Topinambur-Pflanze bildet. Ich habe umgegraben und umgegraben und es kamen immer mehr Knollen zum Vorschein. Unglaublich, so beim Schreiben merke ich schon wieder, wie mich die Bewunderung überflutet!

demeter Gärtnerei & solidarische Landwirtschaft

Großhöchberg

demeter Gärtnerei Großhöchberg
Hauptstr. 12/1
71579 Spiegelberg-Großhöchberg

Fon: 07194 / 95 35 005
Fax:  07194 / 95 35 006
gaertnerei@grosshoechberg.de