Blick in die Woche KW40

In wundervollen Farben erstrahlt der Ingwer. In unserer Aufbereitung liegen im Moment die Steckrüben neben den subtropischen Ingwerknollen. Gequollen in Katharinas Badewanne, getopft in einem Schneesturm im Februar, gehegt und gepflegt über viele Monate, rühren uns diese Knollen nun sehr.

In Deutschland lassen sich die Ingwerkultivierenden Betriebe an zwei Händen abzählen, wie Florian stolz zu bedenken gibt.

Lissi als unsere Chemie-Kundige findet spannend: der Inhaltsstoff Gingerol wird bei der Trocknung der Knolle zu Shogaol, was fast 3 Mal so scharf wie Gingerol ist. Und Janica zieht jeden Tag mit der Grabgabel los um ihn genussvoll zu ernten. So hat jeder seine Freude am Ingwer.

Während von den Bäumen langsam die ersten Blätter fallen, bemühen wir uns darum, dass auch im Winter noch Blättchen aus dem Boden kommen. Wir säen und pflanzen rigoros: Ackersalat, Asia-Salat, Spinat, Mangold… Teilweise tragen sie unheilvolle Namen wie „Green in Snow“ oder „Winterriesen“ und verkünden so schon des Gärtners Schicksal im Winter: steife Finger und kleine Blättchen. Durch die etwas dürftig ausgefallene Kartoffel, Karotten- und Kürbisernte, müssen wir den Winter jetzt eben mit „Hasenfutter“, wie sie Alex nennt, bestreiten.

demeter Gärtnerei & solidarische Landwirtschaft

Großhöchberg

demeter Gärtnerei Großhöchberg
Hauptstr. 12/1
71579 Spiegelberg-Großhöchberg

Fon: 07194 / 95 35 005
Fax:  07194 / 95 35 006
gaertnerei@grosshoechberg.de